Die Ursprünge des Kryptogeldes

28 Dez

Die Ursprünge des Kryptogeldes

„Das beste, wertstabilste Geld setzt sich durch und muss sich immer gegen mögliche Konkurrenten behaupten.“

Die geistigen Wurzeln von Kryptogeld liegen in der Cypherpunks-Bewegung der 90er Jahre. Bekanntester Vertreter ist Wikileaks-Gründer Julian Assange.

Sozial-ökonomisch sind Kryptowährungen zusätzlich die Realisierung einer Vision des österreichischen Ökonomie-Nobelpreisträgers Friedrich August von Hayek. Über den Zusammenhang der Hayekschen Schule und Kryptogeld berichtet in einem aktuellen Beitrag Geld-Experte Norbert Häring, den wir gerne als Link-Tipp weitergeben möchten:

„Der libertäre Traum vom Kryptogeld“, via norberthaering.de. PDF-Version.

Untersucht werden die Lehren von Hayek heute nach wie vor nicht gründlich und auch nicht gewollt. Schließlich würde jeder Finanzexperte beim Versuch staatliche Geldmonopole zu brechen sich sein eigenes Grab schaufeln: war es doch der Staat, der nach der Finanzkrise 2008 den mächtigen sogenannten „systemischen Banken“ wie z.B. der Commerzbank unter die Arme griff und diese rettete.

Gerade für Europa besteht jedoch für Kryptowährungen ein enormes Potenzial. Sollte wieder eine Finanzkrise ausbrechen, was auch heute nach wie vor nicht ausgeschlossen werden kann.

Mit diesen Gedanken möchten wir Sie, liebe LeserInnen, ins neue Jahr 2018 verabschieden: rutschen Sie gut rein & alles Gute für Sie und Ihre Freunde und Familien!

Viele Grüße,
kryptogeld.io

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

Bykryptogeld.io

kryptogeld.io

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.