Kategorie: Allgemein

Vorschau: Facebook Horizon und kommendes Metaverse

Wir sind uns nicht ganz sicher, ob das hier wirklich jetzt schon 10 Milliarden US-Dollar Kosten alleine 2021 wert ist:

Das ist meilenweit entfernt von dem, was vor drei(!) Jahren angekündigt wurde und selbst hier waren die Avatare noch unterkörperlos:

Wenigstens wird das Spiel aus dem Video jetzt für Frankreich und Spanien veröffentlicht. Sollen die sich mal damit auseinandersetzen, was sich „Zuck“ unter einem VR-Utopia vorstellt. Wir sind sehr gespannt auf die europäischen Kritiken dazu.

P.S.: einen sehr hilfreichen Link und viele weitere Infos zum „Metaverse“ findet ihr hier: https://kryptogeld.io/was-ist-das-metaverse/. Viel Spaß beim Vergleichen!

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

Warum Tether keine Investition wert ist

„Stablecoins“ sind ein Problem. Sie stellen keinerlei Innovation im mittlerweile riesengroßen, fast 15.000 Kryptowährungen zählenden Blockchain-Kosmos dar. Bis heute gibt es auch noch keine Kryptowährung, die durch eine bekannte Währung gedeckt wird.

Eine der bekanntesten davon ist Tether:

Tether_Coinmarketcap
„Tether“ ist aktuell, Stand 24.11.21, die viertteuerste Kryptwährung

Tether hat es dieses Jahr vermehrt in die Negativschlagzeilen geschafft. Der wohl beste Artikel zum Thema findet sich hier.

Die Kritikpunkte, kurz zusammengefasst:

* Tether ist keine Bank
* Tether wird nicht reguliert
* Tether wird nie Audits unterzogen
* Tether ist nicht durch den US-Dollar gestützt
* nur ca. 100 Tether-Accounts teilen sich den Großteil des Umlaufs
* Halter von Accounts sind meist Tauschbörsen, die sich reguläre Bankgeschäfte einfach vom Hals halten, indem sie statt mit einem echten US-Dollar, einfach in „Tether“ handeln, weil dieser aktuell fast gleichviel wert ist
* die Firma „Tether Limited“ befindet sich auf den Jungferninseln und besitzt keine Banklizenz

Okay, die Fakten oben sollten für eine eigene Einschätzung reichen.

Doch es gibt noch mehr diverse Voraussetzungen, die gegeben sein müssen, damit das „Prinzip Tether“ nicht zusammenbricht:

* Kryptobörsen müssen liquide sein und das auch in Zukunft bleiben
* Regulierung darf Tether niemals passieren
* sobald Zentralbanken eigene Kryptowährungen veröffentlichen, die wirklich durch nationale Währungen gestützt sind, wird Tether nach unten ziehen

Zwei von drei der oben gelisteten Voraussetzungen werden wohl in naher Zukunft wegfallen. Zur ersten Voraussetzung lässt sich schwer etwas sagen, da wir bisher bei einem Bankrott der einen Kryptobörse einfach mindestens einen neuen Start gesehen haben.

Ob Tether was für einen ist kann man nun hervorragend selbst feststellen. Unsere Empfehlung: Finger weg!

Bis bald und danke für’s Lesen,
euer Team von kryptogeld.io

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

Wie die EU dezentrale Technologie fördert

Morning Shift
Oben: morgendliche Schicht auf dem Weg zum EU-Parlament in Brüssel

Die EU ist ein vorbildliches Gebilde und ein Paradebeispiel für eine gewinnbringende Beziehung unterschiedlichster Nationalstaaten.

Doch auch technologisch weiß sie Einiges an Kompetenz vorzuweisen, wovon sich nationale Institutionen (wir ersparen uns hier einzelne Ländernennungen…) so manches abschneiden könnten.

Stichwort heute: dezentrales Web.

Ein Projekt, das Individuen hier tatkräftig unterstützt, und das sogar noch bis mindestens Dezember 2022 läuft, ist NGI Pointer. Gesucht werden Architekten und zwar für:

„the following specific predefined areas: Privacy-by-design; Internet of Things; Network optimization; Virtualization and isolation; Limitations in the TCP/IP protocol suite; eCommerce security; Autnomous Network operations and control; and Energy Efficiency“

Jedes Projekt, das dadurch gefördert wird, hat Anspruch auf maximal 200.000€.

Ein paar Kandidaten, wo auch wir uns eine Förderung wünschen würden, werden hier vorgestellt. Der Überblick:

* IFPS: im Kern ist es ein inhaltebasiertes Internetprotokoll. Es werden also Anfragen nach konkreten Inhalten gestellt, nicht wie bei HTTP generell nach einer Hypertext-Seite, wo am Ende niemand genau weiß, ist es nun ein Bild? Ein Text? Ein Video? Etc.
* Ethereum: klar, es ist die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung und schon daher von großem Interesse. Doch es ist gleichzeitig auch ein dezentrales Betriebssystem, das bereits diverse laufende Anwendungen in Form von dApps bereitstellt. Ethereum ist aktuell der heißeste Kandidat das komplette Web abzulösen wie wir es kennen. Es wird auf die zugrundeliegende Architektur des Internets zwar nie ganz verzichten können (z.B. wegen Entwicklerkommunikation, Code-Arbeiten in der Cloud, etc.), es könnte jedoch die reinste Neu- und Weiterentwicklung werden, die es je gab. „Web 3.0“ wird als Begriff hier nicht mehr ausreichen
* WebRTC: ein P2P-Protokoll basierend auf JavaScript, das bereits heute in allen gängigen Browsern genutzt werden kann. Es erlaubt die direkte Kommunikation zwischen Endnutzern und das völlig dezentral. Egal mit welchen Dateien

Ihr programmiert bereits für eine der drei vorgestellten Technologien und habt diverse Ideen, wie ihr was umsetzen wollt? Dann bewerbt euch direkt bei den Opencalls! Auf dass es gut sein möge, dass wir bereits morgen auf euren Entwicklungen aufbauen und die Zukunft von Europa aus mitgestalten können! 🙂

Viel Glück und Happy Coding,
euer Team von kryptogeld.io

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

Woher kam die Kryptogeld-Baisse?

Die Werte der Kryptowährungen generell stagnieren nun seit wenigen Wochen, nachdem diese über den April und die Hälfte des Mai regelrecht explodiert sind. Aktuell bewegen sie sich seitwärts, mit Werten die den Höchstwerten vom April diesen Jahres ähneln.

Doch woher kam der Crash?

Frankfurt am Main - Bulle und Bär vor der Börse

In Zeiten des Internets alles protokolliert und recht einfach recherchierbar.

1) 12.05.21, Tesla hatte verlautbart, nun doch keinen Kauf seiner Fahrzeuge mit der Kryptowährung Bitcoin zulassen zu wollen. Nach nur 49 Tagen. Mittlerweile ist man dort zumindest zurückgerudert, evaluiert eine entsprechende Lösung. Zum eigentlichen Versprechen wird man dort aber nicht zurückkehren wollen, offiziell aus „Umweltgründen“.
2) China ging zeitlich kurz danach weiter gegen Kryptominer vor. Da das Mining durch die unschlagbar niedrigen Strompreise dort sehr populär ist, kam das für das Schürfen von Kryptowährungen allgemein, also nicht nur Bitcoin, einem Genickbruch gleich. Viele Unternehmen wollen daher weg. Wohin, bleibt unklar. China hatte allerdings bereits in der Vergangenheit ein ambivalentes Verhältnis zu Kryptogeld, Nachrichten für Erlaubnisse und Verbote wird es von dort auch in Zukunft geben, das wird sich nicht vermeiden lassen.
3) Die Bank von Japan: Haruhiko Kuroda hat eigentlich nur einen Fakt weiterverbreitet, nämlich dass er im Bitcoin keinen Vorteil gegenüber eines „Stablecoin“ sieht, der an eine jeweilige FIAT-Währung gebunden ist, dadurch für ihn mehr Mehrwert besitze. Unter Kryptogeld-Investoren wurde dies als Prolog für einen kommenden regulatorischen Hammer gewertet. Wie der am Ende aussehen soll, blieb auch hier unklar.
4) Die neue US-Finanzministerin Janet Yellen: sie will der US-Steuerbehörde mehr Befugnisse geben, bei allen Kryptogeld-Transaktionen größer 10.000$. Für Bitcoin und andere Währungen sollen die selben Spielregeln gelten wie für Bargeld.

Diese Verkettung der Nachrichten und von welchen Ländern und welchen Persönlichkeiten diese vermeldet wurden, haben innerhalb sehr kurzer Zeit zu einem Abwärtstrend bei allen Kryptowährungen geführt.

So ging es für den Bitcoin von seinem Allzeithoch (ATHAll Time High) von 53.000€ runter auf mittlerweile unter 33.000€, für Ether vom ATH 3.400€ auf unter 2.100€, alle anderen Kryptowährungen crashten analog; letzteres ist zu beobachten seit es den Bitcoin gibt.

Bisher waren diese Bewegungen immer so, mittlerweile kommt man auch einfacher an entsprechende Hintergrundmeldungen heran. Sie sind auch jedes Mal nach dem selben Muster aufgebaut, nämlich Land -> Person -> Meldung (egal ob wahr oder unwahr). Übrigens verhält sich das auch bei einer Hausse analog, das wird wichtig sein beim nächsten Anstieg der Kurse.

Halten wir final fest:

1) trotz des neuerlichen Abstiegs, im Gegensatz zum Vorjahr hatten Kryptowährungen einen Wertzuwachs von ca. 20%
2) Positivmeldungen gibt es immer noch, wenn auch im kleinen Maßstab: so hat erst kürzlich das kleine und arme südamerikanische Land El Salvador Bitcoin als offizielle Währung eingeführt, als erstes weltweit. Nicht auszudenken was los wäre, würden das Russland, China oder Indien ebenso machen

Wir raten dennoch aktuell von Investitionen in Kryptogeld ab, die Lage seit dem 12.05. ist schief und unklar. Uns würde nicht wundern, wenn es 2021 hier nicht bei den oben erwähnten Negativmeldungen bleibt.

Fröhliches HODLen bzw. Investieren wünscht,
kryptogeld.io

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

Ether knackt 2000 Euro

Wir werden gerade Zeuge von IT-Geschichte:

Ethereum_knackt_2000EUR
Ethereum_knackt_2000EUR

Screenshot der mobilen App von „Coingecko“, 14.04.21

Zum ersten Mal überhaupt in seinem erst 6-jährigen Bestehen knackt die Kryptowährung Ether die magische Marke von 2.000€!

Glückwunsch!

Das ist ein gutes Zeichen für Zukunft der Finanzwelt, sowie der DApps-Spähre im Allgemeinen.

Halten wir uns weiterhin vor Augen, dass in Bezug auf Supply im Vergleich der Währung zu Bitcoin der Kurs schon bei 6.000+€ liegen sollte, ist hier sogar noch sehr viel Luft nach oben! 🙂

Viel Erfolg und happy HODLing,
das Team von kryptogeld.io

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

Gridcoin-Mining: aktuell kein Win-Win

Von allen Kryptowährungen, aktuell sind es über 7.000, ist Gridcoin vielleicht die einzige, die der Wissenschaft dient.

Gridcoin Is A PICISI Sponsor

Gridcoin (GRC) ermöglicht das Mining mit der eigenen Grafikkarte. Es wurde direkt mit dem BOINC-Projekt gekoppelt, wo man mit eigener Hardware für die Wissenschaft rechnen kann. In unserem Fall läuft Gridcoin für das GPUGRID-Projekt aus Spanien, welches sich der Biochemie widmet und plant, durch publizierte Studien extrem komplizierte Krankheiten wie AIDS oder Schizophrenie heilen zu können.

Wir rechnen noch nicht sehr lange für das Projekt auf diese Weise, vielleicht 8 Wochen. Doch einen Ertrag können wir hier nicht sehen aktuell.

Die Hardware, die wir dafür nutzen können, ist eine Nvidia-Laptop-Grafikkarte aus dem Jahr 2019, mit 4,1 TFLOPS Leistung. Das ist immerhin im Bereich einer PS4 Pro (4,2 TFLOPS) und man sollte meinen, das damit schon _etwas_ erreicht werden könne.

Leider ist das nicht der Fall.

In diesen 8 Wochen bekamen wir bis heute 148,66 Gridcoin angerechnet.

Das entspricht einem Gegenwert von insgesamt 0,84€ und liegt damit sogar unter 1€.

Das ist nicht wirtschaftlich. Umweltfreundlich ist es auch nicht. Und motiviert nicht wirklich, hier weiterzumachen.

Schade.

Schade, dass die Wissenschaft so wenig wert sein soll bei dieser neuen Technologie, denn 1 Gridcoin ist aktuell nur mickrige 0,0056€ wert. Und schade, dass selbst eine recht moderne und leistungsfähige Grafikkarte im TFLOPS-Bereich hier nichts ausrichten kann. At least we tried.

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

Bitcoin-Mining 2013

Jede Leidenschaft hat irgendwann ihren Anfang.

Unsere geht zurück bis ins Jahr 2013, Bitcoin war kaum 1.000$ wert, und mit einem kleinen USB-Stick konnte man sich noch innerhalb weniger Wochen 0,01 Bitcoin bzw. 1.000.000 Satoshi selbst verdienen:

Bitcoinmining-2013
Bitcoinmining-2013, Handykameraphoto

Sieben lange Jahre ist das jetzt her.

Sieben Jahre, sagt der Volksmund, dauert es, um ein komplett neues Leben zu beginnen.

Für uns ist Zeit unserer Wurzeln zu gedenken. Und wenn auch nur für einen kleinen Moment.

Fun fact zum Schluss: solche USB-ASIC-Miner bringen heute natürlich nichts mehr. Auch damals stand der Stromverbrauch dieser kleinen Dinger bei unseren Strompreisen hierzulande schon in keinerlei Verhältnis zur Kryptogeld-Ausbeute. Und dennoch gehen die auf Onlineauktionsplattformen immer noch für 45€ weg! Bei nur 333MH/s! Ernsthaft, wer kauft diese noch!?

Was soll es, selbst wenn es keinerlei Sinn macht(e): selbst wir sind die Erinnerung daran nie wirklich losgeworden. Zum einen ist es ein Bombengefühl gewesen selbst daran teilhaben zu können und sich seine Coins selbst erzeugen zu können. Damn, der aktuelle Kurs steht bei fast 10.000€ pro Bitcoin! Nicht Dollar, Euro! Zum anderen haben wir vor Wochen kurzerhand eine Detailansicht einer solchen Platine bei uns in den Header eingefügt. 🙂

Mind your roots!

Fröhliches HODLN in 2020 wünscht,
euer kryptogeld.io

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

Visualisierungen zur neuen Kryptogeld-Wirtschaft

Alles sieht schöner und verständlicher aus, wenn es in bunte Grafiken verpackt wird!

So oder so ähnlich haben das wohl auch die App-Entwickler von Abra gedacht und zahlreiche nützliche und mit hohem Informationsgehalt gefüllte Visualisierungsgrafiken zur New Economy der Kryptowährungen erstellt.

Eine widmet sich z.B. den verschiedenen Arten von Kryptogeld, die wir hier direkt einbinden möchten:

Die Themen der weiteren Grafiken in der Kurzübersicht:

* das Kryptogeld-Ökosystem
* Vorteile für das digitale Finanzwesen
* Kategorien
* Taxonomie bzw. Arten (siehe oben)
* Wachstum der Kryptogeld-Wirtschaft
* kurzer Ausblick zum Abschluss

In voller Größe und weiteres Detailwissen dazu findet man bei den Kollegen von Visual Capitalist: https://www.visualcapitalist.com/visualizing-the-new-cryptocurrency-ecosystem/.

Mit diesem Beitrag verabschiedet sich das Team von kryptogeld.io von 2019!

Wir hoffen Ihr hattet eine Menge (Lese-)Spaß bei uns und konntet viel Neues mitnehmen wie wir auch!

kryptogeld.io wünscht Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Empfehlen Sie uns weiter und auf bald,
herzlichst, kryptogeld.io

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

Bitcoin knackt 10.000€!

Wir unterbrechen unser Sommerloch-Programm für eine wichtige Sondermeldung:

Screenshot unserer Startseite :-)
Screenshot unserer Startseite 🙂

Die Urmutter aller Kryptos knackt erneut die 10.000€-Marke!

Wir schauten ins Webarchiv (GIDF) und wurden schnell fündig: war das letzte Mal im Januar 2018 der Fall! Glückwunsch daher an alle HODLRZ da draußen für 18 Monate Sitzfleisch! Am Stück!

Was nun noch nachziehen muss: die Altcoins, also alle Konkurrenz-Kryptowährungen. Aus eigenen Erfahrungen können wir hier jedoch mitteilen, dass 18 Monate hier in nur sehr seltenen Fällen gewartet werden. Ganz sicher oft eine arrogante Einstellung, mit dem erhältlichen Wissen heutzutage oftmalig jedoch nicht unbegründet.

Kann so weiter gehen! Lesen uns bei 15.000€ erneut!

Bis dahin und frohes Schwitzen,
kryptogeld.IO

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

Kryptogeldfreundliche Ballungszentren

ETC Wallpaper - Ethereum Classic ATM
Oben: leider kein wirklicher Ether-Automat…

Wir fanden einen Beitrag zu den „bitcoinfreundlichsten Städten“ der Welt.

Die Hauptstadt Deutschlands ist zwar dabei, in einem älteren Beitrag auf kryptogeld.io hatten wir allerdings darauf hingewiesen, dass das zentraleuropäische Land nach wie vor nicht zu den kryptogeldfreundlichsten Europas gehört.

Die Liste ist daher mit Vorsicht zu genießen, aber dennoch sehr informativ:

https://dailyhodl.com/2019/02/09/top-10-bitcoin-friendliest-cities-in-the-world/.

Kudos auch an die Macher von dailyhodl.com: auf diesen Domainnamen wären selbst wir nicht gekommen. ^^

Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^