Kategorie: Allgemein

Bitcoin knackt 10.000€!

Wir unterbrechen unser Sommerloch-Programm für eine wichtige Sondermeldung:

Screenshot unserer Startseite :-)
Screenshot unserer Startseite 🙂

Die Urmutter aller Kryptos knackt erneut die 10.000€-Marke!

Wir schauten ins Webarchiv (GIDF) und wurden schnell fündig: war das letzte Mal im Januar 2018 der Fall! Glückwunsch daher an alle HODLRZ da draußen für 18 Monate Sitzfleisch! Am Stück!

Was nun noch nachziehen muss: die Altcoins, also alle Konkurrenz-Kryptowährungen. Aus eigenen Erfahrungen können wir hier jedoch mitteilen, dass 18 Monate hier in nur sehr seltenen Fällen gewartet werden. Ganz sicher oft eine arrogante Einstellung, mit dem erhältlichen Wissen heutzutage oftmalig jedoch nicht unbegründet.

Kann so weiter gehen! Lesen uns bei 15.000€ erneut!

Bis dahin und frohes Schwitzen,
kryptogeld.IO

Kryptogeldfreundliche Ballungszentren

ETC Wallpaper - Ethereum Classic ATM
Oben: leider kein wirklicher Ether-Automat…

Wir fanden einen Beitrag zu den „bitcoinfreundlichsten Städten“ der Welt.

Die Hauptstadt Deutschlands ist zwar dabei, in einem älteren Beitrag auf kryptogeld.io hatten wir allerdings darauf hingewiesen, dass das zentraleuropäische Land nach wie vor nicht zu den kryptogeldfreundlichsten Europas gehört.

Die Liste ist daher mit Vorsicht zu genießen, aber dennoch sehr informativ:

https://dailyhodl.com/2019/02/09/top-10-bitcoin-friendliest-cities-in-the-world/.

Kudos auch an die Macher von dailyhodl.com: auf diesen Domainnamen wären selbst wir nicht gekommen. ^^

Kryptogeld seit Sonntag auf Talfahrt

Schlechte Zeiten für alle Kryptogeld-Enthusiasten derzeit:

Kryptogeld Status Juni 2018

Seit Sonntag befinden sich alle Kryptowährungen auf Talfahrt.

Wie immer bei positiven wie auch negativen Preistrends zieht der Bitcoin-Preis alle anderen Kryptowährungen nach unten. Bis zum heutigen Tag hat sich bisher keine alternative Kryptowährung, ein Altcoin, vom Bitcoin autark machen und sich emanzipieren können. Kann beunruhigen, zeigt aber auch einfach, dass wir mit dieser Technologie insgesamt noch sehr am Anfang stehen.

Ein wirklichen Grund gibt es für diese negative Entwicklung nicht. Spekulationen dafür umso mehr.

Wie bereits auf kryptogeld.io erwähnt nehmen weltweit die Bemühungen Kryptogeld zu regulieren zu. Das muss am Ende nichts Schlechtes bedeuten, wie wir berichteten. Doch in der Vergangenheit hat jegliche negative Meldung hierzu auch zu einem negativen Ausschlag des Bitcoin-Preises geführt. Wirkliche Bewertungen hier sind kaum möglich, seit jeher ist Kryptogeld schwer anfällig für selbst kleinste Gerüchte.

Dann gab es zwar auch die Meldung eines Hacks einer südkoreanischen Kryptogeld-Tauschbörse, coinrail.kr. Da jedoch wohl lediglich obskure Token geraubt wurden und diese zudem kaum bekannt waren, gehen wir nicht davon aus, dass dieser Hack für den Sturz verantwortlich sein könnte.

Wir tendieren tatsächlich auch zur folgenden Schlussfolgerung: die derzeitigen Bitcoin-Halter haben kein Sitzfleisch.

Man kann analysieren, dass von Dezember 2017 bis April 2018 30 Milliarden US-Dollar, ca. 25,5 Milliarden Euro, Profite allein mit Bitcoin mitgenommen wurden. Heißt logischerweise, Langzeitinvestoren haben verkauft, als der Kurs kurzzeitig fünfstellig oder knapp darunter war. Genau so wird es gemacht! Viele, die sich legitimerweise dadurch bereichert haben, hielten Bitcoins bereits seit vielen Jahren und zählten zu den „Longterm HODLers“. Die Bitcoin, die in diesen Monaten wechselten, gingen durch den beispiellosen Medienhype an nagelneue Besitzer. Diese Besitzer waren oder sind jedoch einfach nicht gewillt, jahrelang auf diesen Bitcoins sitzen zu bleiben. Ist auch ein Ansatz, führt jedoch in eine recht sinnfreie Realität.

Von allen bekannten Währungen ist der Bitcoin nach wie vor die sicherste und beste Investition. Sogar der Energieaufwand entspricht etwa einem Gegenwert von derzeit 6.000$. Allerdings mit einem Preis für die KWh von nur 0,07$, was in Europa völlig unrealistisch ist. Zu den Berechnungen des Energieaufwands contra Preise für Kryptowährungen werden wir aber in naher Zukunft noch einen separaten Beitrag machen und das näher erklären.

Wer bereits Kryptowährungen besitzt, sollte diese derzeit auf keinen Fall verkaufen. Es bricht seit dem 10. Juni 2018 eine Zeit an, wo man sein Kryptogeld halten sollte. Vielleicht tut diese Phase des Negativtrends, die leider Monate andauern kann, der Kryptogeld-Welt auch ganz gut.

Positive Meldungen gibt es 2018 zuhauf, u.a. erwägt z.B. die Technologie-Börse NASDAQ eine Kooperation mit Litecoin. Oder man kann nach einer einjährigen Mammut-ICO-Phase live verfolgen wie sich die Gestaltung des Mainnets des Ethereum-Konkurrenten EOS entwickelt. Weitere Entwicklungen hier zu erwähnen würde gar den Rahmen dieses Beitrags sprengen. Holen wir aber auch gerne nach in naher Zukunft.

In diesem Sinne: bleiben Sie ruhig! Gehaben Sie sich wohl! Eigentlich bricht auch die Zeit großartiger Investitionen an. Dass wir allerdings die Preise wieder im fünfstelligen Bereich sehen werden wird derzeit wohl Jahre andauern. Just HODL!

Ihr Team von kryptogeld.io